Das Festival des erzählten Falls

Wer Krimis und Spannung liebt, sollte das Festival des erzählten Falls am
19. Juni 2016 nicht verpassen. Unter anderem wird bei diesem tollen Event auch unser Autor Su Turhan mitwirken! Mord und Totschlag sind Programm!

Mehr dazu unter http://www.der-erzaehlte-fall.de/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neues aus dem Film Department: Das ganze Lotta-Leben für Lieblingsfilm und dagstarfilm

„Ein urkomisches Mädchen-Tagebuch“ (FAZ) – die neunbändige Kinderbuchreihe “Mein Lotta-Leben” ist in 17 Ländern erschienen und mit bisher über 800.000 verkauften Exemplaren allein in Deutschland ein gefeierter Erfolg des Arena Verlags. Nun haben sich die Münchner Lieblingsfilm („Rico, Oskar und die Tieferschatten“, „Rubinrot“) und die Kölner dagstarfilm („Pommes Essen“) die Filmrechte an der Bestsellerreihe gesichert. Vermittelt wurde der Deal durch Isabel Schickinger von der Verlagsagentur Lianne Kolf, München.

Die Regie soll Tina von Traben („Pommes Essen“) übernehmen, die Adaption zum Drehbuch schreiben Ariane Schröder („Hin und Weg“) und Tina von Traben gemeinsam.

“Wir freuen uns, dass mit Philipp Budweg von Lieblingsfilm, der auch den bei uns erschienen Bucherfolg „Rubinrot“ umgesetzt hat, und Dagmar Niehage von dagstarfilm zwei erfahrene Kinderfilmexperten ihre Kräfte für unsere Lotta bündeln. Die beiden Produzenten haben ein überzeugendes Konzept vorgelegt und ein spannendes Team für Regie und Drehbuch gefunden”, sagt Albrecht Oldenbourg, Geschäftsführer Arena.

“Die Lotta-Reihe bietet viel Humor und Alltagswahnsinn – großes Potential für die filmische Umsetzung und ein langlaufendes Franchise. Wir danken Arena und dem kongenialen Autoren/Illustratoren-Gespann Alice Pantermüller und Daniela Kohl für ihr Vertrauen und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Das Lotta-Leben hat für uns begonnen!”, sagen Philipp Budweg von Lieblingsfilm und Dagmar Niehage von dagstarfilm.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Was für ein großartiger Start in das neue Jahr! Deutscher Krimi Preis & Bayerischer Filmpreis!

Wir freuen uns sehr über diesen fantastischen Start in das neue Jahr!

Nach dem sich ihr spannender und brandaktueller Thriller “Schwarzblende” (Heyne 2015) nach seinem Erscheinen im März Monate lang auf der Krimizeit Bestenliste bewegte, erhielt Zoë Beck nun auch noch den Deutschen Krimi Preis 2016 (3. Platz National) dafür! http://www.krimilexikon.de/dkp/
Großartig! Wir freuen uns sehr für sie!

Des Weiteren wurde die Kinoverfilmung des bewegenden Werkes “Nebel im August” (cbt 2008) unseres Autors Robert Domes am 15. Januar 2016 mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet: http://www.presseportal.de/pm/7840/3226505
Preisträger ist Kai Wessel für die beste Regie. Der Film sei „ein beeindruckendes Kinoerlebnis, das zu Herzen gehe“, begründete die Jury. Kinostart ist der 06. Oktober 2016.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Su Turhans Kommissar Pascha wird verfilmt!

Heute sind die Dreharbeiten zum ersten Roman der “Kommissar Pascha-Reihe” von Su Turhan in München erfolgreich zu Ende gegangen. Es folgen nun noch einige Drehtage in Istanbul – und dann freuen wir uns alle auf die Ausstrahlung in der ARD im nächsten Jahr.

Hier
die Pressemitteilung der ARD inklusive Infos zum Cast!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

“Das goldene Ufer” endlich im Fernsehen!

Am Ostersonntag 2015 ist es endlich soweit: Der Film zum gleichnamigen Roman von Iny Lorentz – “Das goldene Ufer” – wird ausgestrahlt!
Wir freuen uns und sind sehr gespannt!

Die genauen Daten: Sonntag, 05.04.2015 | 20:15 Uhr | ZDF
Weitere Infos und Interviews mit den Hauptdarstellern gibt’s vorab im ZDF Presseportal.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Drehstart für das Historiendrama „Marthes Geheimnis“

Es ist soweit: in Tschechien und Österreich haben die Dreharbeiten zu dem Historiendrama „Marthes Geheimnis“ (Arbeitstitel) begonnen. Der historische Event-Zweiteiler – der auf dem Millionen-Bestseller „Das Geheimnis der Hebamme“ von Sabine Ebert basiert – wurde vermittelt durch Isabel Schickinger, Leiterin des Filmdepartments der Verlagsagentur Lianne Kolf.
Besonders freut uns auch die tolle Besetzung – Das Erste schreibt:
„Unter der Regie von Roland Suso Richter („Mogadischu“, „Die Spiegel-Affäre“) konnten neben Ruby O. Fee, die in diesem Jahr u.a. mit dem Jupiter und dem Günter-Strack-Fernsehpreis ausgezeichnet wurde, auch Steve Windolf, Franz Xaver Kroetz, Sabin Tambrea und Susanne Wuest für die Hauptrollen gewonnen werden.“
„Marthes Geheimnis“ ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste in Koproduktion mit Lotus Film und Wilma Film; Produzent ist Ronald Mühlfellner. Gedreht wird voraussichtlich bis Anfang Dezember 2014. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

 Für mehr Informationen zum Projekt, klicken Sie hier.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ein aufregender Monat für Iny Lorentz!

Die Ereignisse rund um das Bestseller-Autorenpaar Iny Lorentz überschlugen sich in der letzten Juniwoche:
Neben dem 65. Geburtstag von Iny, fand in der Bad Hersfelder Stiftsruine – einer der renommiertesten Freilichtbühnen Europas – im Rahmen der Festspiele die Welt-Uraufführung des zum Bühnenstück dramatisierten Romans Die Wanderhure statt. Als weiterer Höhepunkt erschien Ende Juni die englische Übersetzung der Wanderhure in den USA mit dem Titel The Wandering Harlot.
Ein sicherlich unvergesslicher Juni 2014 für Iny Lorentz!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne Neuigkeiten für das Frühjahr 2014: ZDF verfilmt den Bestseller “Das goldene Ufer” (Knaur, 2013)

Dreharbeiten zu der ZDF-Produktion "Das goldene Ufer" (Knaur, 2013): Volker Bruch, Miriam Stein, Christoph Schrewe (Regie), Ulrike Folkerts (Bild: ZDF/Martin Spelda)

Dreharbeiten zu der ZDF-Produktion “Das goldene Ufer” (Knaur, 2013): Volker Bruch, Miriam Stein, Christoph Schrewe (Regie), Ulrike Folkerts (Bild: ZDF/Martin Spelda)

Nach drei Romanverfilmungen der “Die Wanderhure“-Reihe (Sat.1) und der erfolgreichen zweiteiligen Romanverfilmung von “Die Pilgerin” (ZDF) wird nun ein weiteres Werk von Iny Lorentz, vertreten durch die Verlagsagentur Lianne Kolf / Isabel Schickinger, verfilmt. Diesmal erneut für das ZDF. In Prag ist bereits die erste Klappe für den historischen Liebesfilm “Das goldene Ufer” gefallen.

In dem mit “aufwändigen, zeitgenössischen Kostümen” produzierten Film spielen Miriam Stein, Volker Bruch, Ulrike Folkerts, Walter Sittler, Hans-Peter Hallwachs, Rolf Kanies und Michael Mendl mit. Regie führt Christoph Schrewe (ZDF-Reihe “Borgia”) nach einem Drehbuch von Benjamin Hessler und Florian Oeller.

“Das goldene Ufer” erzählt die Geschichte der beiden Kriegswaisen Gisela (Miriam Stein) und Walther (Volker Bruch) im deutschen Vormärz. Der Adel sieht schweren Zeiten entgegen – die politische Aufklärung und der bürgerliche Ruf nach Chancengleichheit stehen vor der Tür. Doch nach wie vor gelten die Regeln von “oben und unten”, von Geburtsrecht und lebenslanger Knechtschaft.

Es ist das Jahr 1825 auf dem Gut der Grafenfamilie von Rennitz im Königreich Hannover: Gisela und Walther, die zehn Jahre zuvor als Waisenkinder auf das Gut Rennitz kamen, verdingen sich dort inzwischen als Hausmagd und Knecht. Doch Gisela ahnt, dass das Leben mehr zu bieten haben muss als einen Tag ohne Demütigungen durch die Gräfin von Rennitz (Ulrike Folkerts) und die Hoffnung auf einen zweiten Sack Stroh zum Schlafen. Sie glaubt an ein Recht auf Selbstbestimmung und versucht unter Einsatz ihres Lebens, einem Knecht zu helfen, der aus Hunger einen Laib Brot gestohlen hat.

Walther dagegen bekommt die Chance, im bestehenden System aufzusteigen. Als der Graf von Rennitz (Walter Sittler) erkennt, dass der Adel nicht mehr selbstverständlich privilegiert behandelt wird, versieht er Walther mit einer neuen Aufgabe: Er schickt ihn zu Vertragsverhandlungen auf die Holzmesse nach Göttingen – sehr zum Unmut seines Sohnes Diebold (Trystan Pütter), der im Wetteifern um die Gunst des Vaters einen heimtückischen Plan schmiedet…

 ”Das goldene Ufer” ist eine Andreas-Bareiss-Produktion der TV60Film im Auftrag des ZDF; Produzenten sind Andreas Bareiss und Sven Burgemeister. Die Redaktion beim ZDF haben Heike Hempel und Anna Bütow. Gedreht wird bis Anfang Juni 2014 in Prag und Umgebung. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Toller Start in’s neue Jahr!

Nachdem uns im November 2013 die Verfilmung der Autobiographie von Verena Wermuth “Die verbotene Frau” (Produktion: TV60 / Andreas Bareiss / Sven Burgemeister) bereits einen sehr erfreulichen Marktanteil von 12,5 Prozent bei den 14-49 Jährigen in Sat.1 beschert hat, konnten wir nun mit einem weiteren großen Erfolg in das neue Jahr starten:
Knappe 6,5 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntag, 05.01.2014, den ersten Teil des Mittelalter-Epos “Die Pilgerin” im ZDF. Ein sehr gutes Ergebnis für die vierte Iny Lorentz Verfilmung! Teil 2 konnte mit knapp 6 Millionen am Montag, 06.01.2014, an den Erfolg anschließen und machte den Tagessieg!
Ganz besonders erfreulich sind die Marktanteile bei den jungen ZDF-Zuschauern (14-49 Jahre) – die sogenannte Zielgruppe – die bei Teil 1 mit 10,8 Prozent und bei Teil 2 mit 10,7 Prozent den Senderdurchschnitt deutlich hoben. Produziert hat die UFA Television / Nico Hoffmann / Benjamin Benedikt.
Und im April 2014 geht es schon weiter: Der Drehbeginn der Romanverfilmung “Das goldene Ufer” von Iny Lorentz steht vor der Tür. Die Produktion wird erneut im ZDF zu sehen sein. Realisieren wird die Verfilmung Andreas Bareiss, der auch schon für die drei mega-erfolgreichen Wanderhure-Verfilmungen verantwortlich war.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Endlich im Fernsehen!

Am Mittwoch, den 03. Juli um 20.15 Uhr wird der erfolgreiche Kinofilm “Eine ganz heiße Nummer” unserer Autorin Andrea Sixt (Roman & Drehbuch) im ZDF ausgestrahlt.

Wir freuen uns!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar